Gesetzliche Mindestanforderungen und KfW Förderung

Seit einiger Zeit müssen die Mindestanforderungen der EnEV eingehalten werden, d.h. anhand der Ausstellung eines Energieausweises muss nachgewiesen werden, dass die Maximalwerte für den Primärenergiebedarf sowie der Transmissionswärmeverlust nach EnEV eingehalten werden. Die gesetzlich vorgeschriebene Einhaltung der Energieeinsparverordnung (EnEV) wird für Neu- und Altbauten in den einzelnen Bundesländern derzeit unterschiedlich geregelt

Erneuerbares Energie Wärmegesetz (EEWärmeG):   Seit 01.01.2009 ist das EEWärmeG einzuhalten. Im EEWärmeG wird der Einsatz „Erneuerbarer Energien“ im Neubau von Wohn- und Nichtwohngebäuden verbindlich vorgeschrieben. Ein Teil des Wärmeenergiebedarfs soll dabei aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Als Wärmeenergiebedarf gelten bei Wohn- und Nichtwohngebäuden der Energiebedarf für Heizung und Warmwasserbereitung sowie der Kühlbedarf.

 

KfW Förderung 

Um die Förderungen der zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen der KfW zu erhalten, müssen die Gebäude die Mindestanforderungen der KfW einhalten. Basis dafür ist immer die Berechnung nach EnEV und zusätzlich noch die erhöhten Anforderungen der KfW.

Auch mit dem Einsatz von Infrarotheizsystemen sind die gesetzlichen Mindestanforderungen und KfW Förderungen erzielbar und KfW Förderungen in einem Gesamtkonzept möglich.

In einem unverbindlichen kostenlosen Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten auf.

 

KFW Förderung        
         
Sanierung Zuschuß Darlehen Tilgunszuschuß Effektivzins
Einzelmaßnahmen 10,0%   50.000 €/WE 7,5% 0,75%
Effizienshaus 115 15,0% 100.000 €/WE 12,5% 0,75%
Effizienshaus 100 17,5% 100.000 €/WE 15,0% 0,75%
Effizienshaus 85 20,0% 100.000 €/WE 17,5% 0,75%
Effizienshaus 70 25,0% 100.000 €/WE 22,5% 0,75%
Effizienshaus 55 30,0% 100.000 €/WE 27,5% 0,75%
         
Neubau        
Effizienshaus 70 - 50.000 € / WE - 1,00%
Effizienshaus 55 - 50.000 € / WE 5,0% 0,75%
Effizienshaus 40 - 50.000 € / WE 10,0% 0,75%
Passivhaus - 50.000 € / WE 5% oder 10 % 0,75%
         
Kontakt zu einem Energieberater können Sie über sunwell erfahren - über!
www.sunwell-infrarot.de   E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
         
Weitere Informationen zu dieser Auflistung finden Sie auch auf  
www.energie-berater.de        

 

KFW - Förderprogramm Stromspeicher

Das Wichtigste

  • ab 1,05 % effektiver Jahreszins
  • für Unternehmen, Freiberufler, Privatpersonen und gemeinnützige Organisationen
  • für Batteriespeicher in Verbindung mit Photovoltaik-Anlagen, auch für Nachrüstung
  • Kredit mit attraktivem Tilgungszuschuss
  • bis zu 20 Jahre Zinsbindung

 

Die vollständigen Informationen finden Sie im Merkblatt (siehe unten)

Ankündigung: Zuschüsse ändern sich für Anträge ab 01.10.2017

Aktuell erhalten Sie 16 % Zuschuss. Folgende Sätze gelten zukünftig:

Ab 01.10.2017: 13 % Zuschuss

Ab 01.01.2018: 10 % Zuschuss bis zum Programmende am 31.12.2018

Maßgeblich ist das Datum des Antragseingangs bei uns.

 

Was fördert die KFW?

Mit dem Förderprodukt Erneuerbare Energien – Speicher fördern wir die Nutzung von stationären Batteriespeichersystemen in Verbindung mit Photovoltaik-Anlagen. Sie erzeugen damit umweltfreundlichen Strom aus Sonnenenergie, den Sie zum Teil selbst nutzen und zum Teil ins öffentliche Stromnetz einspeisen.

Mit dieser Förderung unterstützen wir die Markt- und Technologieentwicklung von Batteriespeichersystemen. Die geförderten Systeme tragen dazu bei, kleine bis mittelgroße Photovoltaik-Anlagen besser in das Stromnetz zu integrieren.

 

Ihre Förderung besteht aus 2 Teilen:

  • einem zinsgünstigen Kredit der KfW
  • einem Tilgungszuschuss aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

 

Außerdem können Sie mit Hilfe des Förderprodukts einen stationären Batteriespeicher nachrüsten, wenn Sie Ihre Photovoltaik-Anlage nach dem 31.12.2012 in Betrieb genommen haben.

Um für eine Nachrüstung den erhöhten Fördersatz in Anspruch nehmen zu können, muss zwischen der Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlage und der Inbetriebnahme des Batteriespeichersystems ein Zeitraum von mindestens 6 Monaten liegen.

 

Die Anforderungen an Batteriespeicher und Photovoltaik-Anlage:

  • Die Leistung der installierten Photovoltaik-Anlage, die mit dem Batteriespeichersystem verbunden wird, darf 30 kWp nicht überschreiten.
  • Für eine Photovoltaik-Anlage kann jeweils nur ein Batteriespeichersystem gefördert werden.
  • Ihr Batteriespeichersystem befindet sich in Deutschland und wird von Ihnen mindestens 5 Jahre betrieben.

Bitte beachten Sie: Den Kredit können Sie für die kombinierte Anlage beantragen. Der Tilgungszuschuss wird nur für das Batteriespeichersystem gewährt, nicht für die Photovoltaik-Anlage.

 

Das Förderprodukt kommt nicht in Frage für:

  • Treuhandkonstruktionen
  • Sogenannte In-Sich-Geschäfte, wie zum Beispiel der Erwerb aus dem Eigentum des Ehegatten

 

Merkblatt

https://www.kfw.de/Download-Center/Förderprogramme-(Inlandsförderung)/PDFDokumente/

6000002700_M_275_Speicher.pdf

Achtung ! Diese Seite benutzt Cookies

Mehr erfahren

Verstanden

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bieten zu können. Mit der Benutzung der Webseite stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.